Mittwoch, 21. März 2018

Tipps und Tricks zur Verwendung des Stamparatus - der Stempelpositionierhilfe von Stampin UP

Wem ist es bislang noch nicht so ergangen, fast ist man mit einer Karte fertig und möchte zum Schluss nur noch einen schönen Spruch auf die Karte stempeln und schwupp, der Stempel geht nur halb an. In solchen Momenten bekomme ich wirklich die Krise, weil die Arbeit der letzten Stunde oder sogar noch länger einfach dahin ist.

Dafür wird nun aber Abhilfe geschaffen und zwar Dank der neuen "Wunderwaffe" von Stampin UP, nämlich dem Stamparatus. Damit kann man Stempelabdrucke punktgenau nochmals andrucken. Das ist allerdings nur ein Beispiel. Das Repertoire des Stamparatus ist noch viel größer als man anfangs denkt. Daher habe ich ein kurzes Tutorial gedreht, in dem ich dir so manche Tipps und Tricks zur Handhabung dieses tollen Tools zeige.





Leider musst du dich mit der Bestellung des Stamparatus aber noch ein wenig gedulden, denn er wird offiziell ab Juni 2018 mit Erscheinen des neuen Jahreskatalogs erhältlich sein. Wie in meinem Tutorial erwähnt gab es allerdings im Rahmen einer Vorbestell-Aktion die Möglichkeit sich bereits einen Stamparatus zu bestellen, daher sind einige dieser Tools bereits im Umlauf.

Wenn du noch Fragen zum Stamparatus hast, kannst du dich jederzeit sehr gerne bei mir melden.

Liebe Grüße







  • Wenn ihr Lust habt und auch gerne einmal die tollen Produkte von Stampin UP ausprobieren möchtet, oder im Kreise mit euren Freundinnen eine Stempelparty buchen möchtet, dann meldet euch einfach bei mir. (KLICK)
  • Hier könnt ihr rund um die Uhr shoppen und ganz bequem per Kreditkarte bezahlen (KLICK)
  • Mein kleines Dankeschön an euch: Für alle Bestellungen (per E-Mail) über EUR 80,00 zahlt ihr keine Versandkosten.
  • Möchtet ihr euch bei allen Bestellungen einen dauerhaften Rabatt von 20 % sichern, dann meldet euch doch einfach als Demonstrator an (KLICK). Wenn ihr dazu Fragen habt, dann meldet euch einfach ganz unverbindlich bei mir.
  • Verpasse nie wieder aktuelle News und abonniere meinen Newsletter (KLICK)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen